Stabmixer Test – das beste Küchengerät für Smoothies

viele Details im Stabmixer Test

Es gibt verschiedene Küchengeräte, die man für Mixarbeiten nutzen kann. Möchte man sich nun entscheiden, welchen Modell man kaufen soll, muss man sagen, dass man eigentlich beide Geräte kaufen sollte laut Stabmixer Test. denn jedes der Geräte, sowohl das Modell mit den Quirls, als auch der Pürierstab haben ihre eigenen Vorzüge.

Bevor man zu einem Gerät greift, sollte man sich einen Test durchlesen. Lesen Sie sich aber nicht nur einen einzigen durch, sondern gleich mehrere. Schauen Sie auch nicht nur auf Test-Portale, welche Geräte diese zum Testsieger küren. Lesen Sie sich auch die Kundenbewertungen durch und am Besten nur jene, welche von der Internetseite als vertrauenswürdig eingestuft wurden sind. Natürlich muss diese Internetseite selber auch vertrauenswürdig sein. Wenn Sie sich dann durch den einen oder anderen Stabmixer Test gearbeitet haben, können Sie eine fundierte Entscheidung treffen. Manche Händler gewähren eine Geld-Zurück-Garantie. Dann können Sie Ihren eigenen Vergleiche durchführen und sich nach ihrem eigenen Ermessen entscheiden ob sie das Gerät behalten wollen, oder doch lieber zurück geben.
Nun möchten wir einmal auf die Einzelheiten der beiden Geräte eingehen.

Der Stabmixer Test – alles zum Pürierstab!

Ein Pürierstab eigenet sich nur für eines nicht, nämlich dem Kneten von Teig. Und man muss beim Schlagen von Sahne oder Eischnee etwas mehr Zeit mitbringen, als bei der Nutzung eines Handgeräts. Wenn Sie Sahne schlagen möchten, dann müssen Sie einfach nur den Schnetzelaufsatz ab nehmen und den Schneebesen-Aufsatz dran drehen. Sahne schlagen dauert etwas länger, aber dafür liegen seine Stärken beim zerkleinern und Mixen von allerlei Speisen und Getränken. Wer schon einmal einen Pürierstab in der Küche hatte, der wird nie wieder auf diesen verzichten wollen. Er gibt einem zum Beispiel die Möglichkeit auf Zusätze verzichten zu können und seine eigenen natürlichen Cremesuppen im Stabmixer Test herstellen zu können. Aber auch zum Herstellen von Smoothies eignet sich ein Pürierstab hervorragend. Dieses Gerät eröffnet einem sehr viele Möglichkeiten. Möglichkeiten, an die Sie früher noch nie gedacht haben.

Was muss ein guter Stabmixer können?

stabmixer testWichtig ist erst einmal, dass die Geschwindigkeit des Motors regulierbar ist. Entweder über einen Schalter oder über einen Druckempfindlichen Sensor. Für das Schlagen von Sahne brauchen Sie eine höhere Geschwindigkeit, als für das Rühren eines Kuchenteiges.
Weiter sollte das Modell im Stabmixer Test genügend Kraft aufbringen um problemlos, Eis, Nüsse oder hartes Gemüse zerhacken zu können und zwar ohne Leistungsverlust.

Wozu wurde der Pürierstab erfunden?

Für das pürieren von Suppen, für das Mixen von Smoothies, zum Schlagen von Sahne oder zum Pesto pürieren. Man kann sogar Mayonnaise mit einem Pürierstab herstellen.

Zu letzt möchten wir Ihnen noch ein Rezept vorstellen, welches Sie mit einem Pürierstab umsetzen können.

Rezept – Mayonnaise selber machen im Stabmixer Test!

Zutaten: 500 ml Sonnenblumenöl, 2 Eier, 2 EL Essig, 2 TL Senf, Salz und Pfeffer und evtl. Etwas Quark.

Füllen Sie nach und nach alle Zutaten in einen großen Rührbecher, anschließend stellen Sie den Pürierer mit dem Schnetzelaufsatz auf den Boden des Rührbechers und lassen diesen zehn Sekunden einfach laufen. Schalten Sie den Stabmixer aber erst ein, wenn er unten auf dem Becherboden steht. Wenn die zehn Sekunden vorbei sind, ziehen Sie das Gerät im Stabmixer Test langsam nach Oben. Sie können am Rand des Bechers, wenn er durchsichtig ist, sehr schön erkennen, wie sich die Mayo bildet. Dann ist die Mayo eigentlich schon fertig. Wenn man die Mayo etwas leichter mag, kann man noch etwas Quark untermischen, aber das ist Geschmackssache.

Das Handgerät im Stabmixer Test – Ideal für Teig und Sahne

Mit einem Handmixer sind Sie hervorragend ausgerüstet, geht es um das Schlagen von Sahne, oder wenn es um das Kneten von Teig geht. Eigentlich ist solch ein Gerät nichts anderes als ein elektrischer Schneebesen mit der Option auch Teig mithilfe von Knethaken kneten zu können. Immer mitgeliefert werden die beiden Rühreinsätze (Schneebesen). Die meisten Hersteller liefern aber auch immer noch zwei Knethaken mit.

Dieses Gerät kann einem viel Zeit im Haushalt sparen. Früher dauerte das Schlagen von Sahne mindestens eine viertel Stunde, wenn man dieses von Hand versucht hat. Heute ist man in spätestens drei Minuten, mit der gleichen Menge Sahne, fertig. Sie können ja einmal versuchen Sahne mit der Hand zu schlagen, dann werden Sie erkennen was für ein Fortschritt diese Geräte in der Küche mit sich gebracht hat. Man kann heute „mal eben“ Sahne schlagen, früher war Sahne noch etwas Besonderes.

Im Stabmixer Test kommt es auch darauf an, was man zubereiten möchte!

Man kann sich das Leben noch ein bisschen einfacher machen, indem man einen Rührständer einsetzt. Ein solcher Rührständer ist eine Vorrichtung an dem Sie den Handmixer ankoppeln können. Dann befindet sich unter dem Mixer einer rotierende Schüssel welche dafür sorgt, dass die Rühreinsätze oder die Knethaken auch jede Stelle in der Schüssel erreichen. Fairerweise muss man im Stabmixer Test aber sagen, dass diese Rührständer in der Regel ehr unsolide aufgebaut sind. So ein Rührständer ist ganz hilfreich, wenn man gelegentlich mal einen Teig kneten lassen möchte, aber für den regelmäßigen Einsatz ist er nicht geeignet. Wenn man regelmäßig Teig rühren oder kneten möchte empfiehlt es sich, dass man sich dafür eine darauf spezialisierte Küchenmaschine kauft.

Wie ist ein guter Handmixer ausgestattet?

Wichtig ist zu allererst einmal, dass man den Handmixer bequem führen kann, dazu sollte der Griff ergonomisch geformt sein. Gerade beim Teig rühren, muss man den Mixer schon einmal länger in der Hand halten und wenn die Hände weh tun, macht das Backen keinen Spaß mehr.
Ein vernünftiges Handgerät verfügt über mindestens drei Geschwindigkeitsstufen, denn man kann nicht immer alles auf einer Geschwindigkeit erledigen. Für Sahne brauchen Sie eine höhere Drehzahl, als für das verrühren von Kuchenteig.
Auch die Bedienung des Handmixers sollte einfach gestaltet sein. Alle Knöpfe zum Bedienen der Maschine sollten einfach mit dem Daumen erreichbar und bedienbar sein, damit man unterbrechungsfrei arbeiten kann.
Auch sollte man darauf achten, dass man das Gerät gut abstellen kann. Manche Geräte fallen nach vorne, wenn die Knethaken oder Rühreinsätze mit Teig beladen sind.

Was kann man alles mit einem Handmixer fabrizieren?

Besonders gut eignet er sich zum Schlagen von Sahne oder auch zum Rühren und Kneten von Teig. Durch seine zwei Einsätze kann er in diesem Bereich wesentlich effektiver arbeiten, als ein Pürierstab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*